Kategorien
Kurzmeldung

Xiaomi wagt den Sprung in den EV Automotive Sektor

Xiaomi hat sein Ökosystem bisher sehr strategisch erweitert, obwohl sie hierzulande vermehrt für ihre günstigen Smartphones bekannt sein dürften ist die Produktfamilie über Smarthome, TVs, Tablets und Notebooks breit gefächert. Fehlte bisher eigentlich nur noch ein EV-Ableger. Seit 2019 war Xiaomi bei Xiaopeng als Hauptinvestor investiert, hat mit deren Börsengang sein Engagement allerdings zurückgefahren, was bereits für einige Spekulationen über einen eigenständigen Einstieg Xiaomis in den EV-Markt gesorgt hat. Nicht zu unrecht, wie Xiaomi Anfang des Jahres enthüllt und nun mit Gründung einer Tochterunternehmung präzisiert hat, will man in den kommenden 10 Jahren 10 Milliarden Dollar in die Neuauskopplung Xiaomi EV Inc. investieren und hat bereits mit den ersten 1,5 Milliarden das Fundament dafür gelegt. Xiaomis CEO Lei Jun ist nun ebenfalls Head of Xiaomi EV was einiges über die Bedeutung der Neugründung aussagt.

“We have a deep pocket for this project, I’m fully aware of the risks of the car-making industry. I’m also aware the project will take at least three to five years with tens of billions of investment.”

― Lei Jun, Chief Executive Officer

Spannend wird, mit was und wie Xiaomi sein Debüt beginnt, ist der chinesische Hersteller doch dafür bekannt, die günstigen Preise für seine Produkte mit einer engen Verzahnung seiner Services und Apps gegenzufinanzieren. Das Haifischbecken wird voller – diesmal allerdings um einen waschechten Piranha. Die Penkinger haben mehr als einmal unter Beweis gestellt, dass sie Lieferketten orchestrieren können wie kein zweites Unternehmen und dabei das richtige Gespür für die technische Gewichtung und preisliche Platzierung ihrer Produkte haben. Nicht umsonst gilt Xiaomi als das Apple Chinas.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.